Gunjah-DJ

4 Fragen an Dresdens Techno-Ikone DJ Gunjah

S eit mehr als 20 Jahren ist Markus Rätz aka. DJ Gunjah eine Institution der Dresdner Techno- und Electroszene. In seinen Clubs waren viele DJ-Stars und Szene-Größen, wie Lexy & K-Paul und Fritz Kalkbrenner zu Gast. Sein neuestes Projekt, KLUB NEU, feiert nun dreijähriges Jubiläum. Höchste Zeit, ihm mal ein paar Fragen zu stellen…

Gunjah, du bist eine Institution der Dresdner Techno- und Electroszene. Du kennst die Clubs der Stadt wie deine Westentasche. Wo geht man in der Stadt an der Elbe am besten feiern?

Es gibt in Dresden einige Clubs und Institutionen, die regelmäßig mit elektronischer Musik um sich werfen. Im Industriegelände ist nach wie vor eine größere Ansammlung zu finden: Da sind zum Beispiel das OKA (object klein a), der Sektor Evolution und die Paula zu nennen. In der Neustadt gibt’s dann die Koralle und das Alte Wettbüro. Ab und an gibt es wohl auch noch etwas im AZ Conni im Hechtviertel und in der Chemiefabrik. Ich persönlich gehe natürlich sehr gern zu den KLUB NEU Events im kleinvieh und in die Showboxx, wenn da was läuft. Alle Clubs kenne ich natürlich aber auch nicht.

Techno-Queen Ellen Allien heizt der Party Crowd in Dresden ein

Mit dem KLUB NEU hast du dir vor drei Jahren ein neues musikalisches Zuhause geschaffen. Was steckt hinter der Idee des Clubs?

Der Club ist sogar eher aus der Not heraus geboren. Aufgrund der Baumaßnahmen zur geplanten Hafencity Dresden stand fest, dass die Showboxx früher oder später klein beigeben muss und meine elektronischen Bookings da nicht mehr stattfinden können. Zum Glück fand sich direkt auf der anderen Straßenseite eine Ruine, die mein langjähriger Partner Frank Weisbach zur Eventlocation „kleinvieh“ ausgebaut hatte. Dahin bin ich dann auch mit meinen elektronischen Partys vor genau drei Jahren gezogen und habe dem Baby den Namen KLUB NEU gegeben. KLUB NEU Partys sind als Event zu verstehen, eine ähnliche Handhabe wie in der Showboxx – es gibt eine gewisse Regelmäßigkeit, aber keine wöchentlichen Termine. Und der Plan: Ein Stück rückwärts gehen! Dort hin, wo alles begann: Zu einem Ort, an dem Musik Menschen verbunden hat. An dem es egal war, wer Du bist oder woher Du kommst. An dem die Bassdrum und guter Techno eine Selbstverständlichkeit waren.

Welches Festival, welche Techno-Party darf man in Dresden auf keinen Fall verpassen? Auf welches Datum sollte ich als Liebhaber elektronische Musik mein Dresden-Urlaub 2019 legen?

Festival? Oh, da gibt es nur eine Antwort: Bitte streichen Sie sich den 14. Juli 2019 fett im Kalender an, da ist CLICK CLACK 2019! Vor herrlicher Elbkulisse gibt es dort renommierte DJs aus aller Welt an einem lauen Sommertag zu erleben. Ansonsten natürlich alle KLUB NEU Events.

Das Click Clack Open Air Anfang Juli in direkter Nähe zur Elbe gibt den Startschuss für einen langen und tanzbaren Sommer.

Die verrückteste Geschichte, die dir in über 20 Jahren Dresdner Clubleben im Kopf geblieben ist?

Wir mussten einmal vor Jahren beinahe eine Open-Air Party vor der Showboxx abbrechen, weil ein Blitzeinschlag unser Stromsystem lahmlegte. Der Hauptsicherungskasten befand sich in einem anderen Gebäude. Ich musste kurzerhand dort einbrechen, um an den genannten Kasten zu gelangen. Also: die Scheibe eingeschlagen und versucht diesen zu finden. Kurze Zeit später kam dann direkt die Polizei, der Einbruch wurde gemeldet und ich wurde verhaftet – auf frischer Tat quasi. Nach kurzer Erklärung haben die Polizisten mir dann aber geholfen und mit mir gemeinsam drei weitere Türen in dem Gebäude aufgebrochen. Zu guter Letzt hat es aber nichts gebracht und wir hatten alle eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch an der Backe. Und dann plötzlich, wie aus dem Nichts, war der Strom wieder da und die Party ging weiter.

GEWINNSPIEL „für umme auf Party“

KLUB NEU feiert in Kooperation mit der Telekom Beats Electronic Clubnight am 30. Oktober sein dreijähriges Jubiläum. Wir verlosen für die Party mit „Robag Wruhme“, „Âme“ (live) und natürlich DJ Gunjah 2 x 2 Gästelistenplätze. Schreibt uns bis Montag, den 29. Oktober 13 Uhr eine Mail mit dem Betreff „für umme auf Party“ an info@marketing.dresden.de – wir drücken die Daumen!