Raddampfer "Stadt Wehlen"
Freizeit & Familie

Mit Volldampf voraus

Die Weiße Flotte verkehrt wieder im Linienbetrieb

Nach Monaten des Stillstands kehrt ein Stück nostalgischer Charme auf die Elbe zurück. Die Weiße Flotte der Sächsischen Dampfschifffahrt verkehrt ab dem 16. Juni wieder im Linienbetrieb.

Jede Fahrt gleicht einem Highlight, schließlich ballt sich gerade am Fluss viel architektonische und landschaftliche Schönheit: Hier schmiegt sich das imposante Schloss Pillnitz ans Elbufer, dort thront das neugotische Schloss Eckberg über einem weitläufigen Landschaftsgarten. Ab sofort können all diese Sehenswürdigkeiten wieder von den nostalgischen Giganten der Weißen Flotte, wie die Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt GmbH (SDS) genannt werden, bestaunt werden.

Der Dampfer „Pillnitz“ macht mit einer Schlösserfahrt den Auftakt. Die „Dresden“, „Leipzig“ und „Meißen“ werden mit den Ausflugsfahrten „Stadtfahrt zu Wasser“, „Canalettofahrt“ und „Kulturerbefahrt“ folgen. Während der Fahrt herrscht Maskenpflicht. An Bord gibt es wieder ein gastronomisches Angebot – vorerst jedoch in Selbstbedienung. Die Schiffe legen zunächst mittwochs bis sonntags am Terrassenufer ab.

Flottenparade am 10. Juli 2021

Die Flottenparade, die eigentlich immer am 1. Mai stattfindet, wurde aufgrund der Pandemie auf den 10. Juli verschoben. Alle neun historischen Raddampfer sowie die beiden Salonschiffe der Flotte bilden eine geschmückte Parade mit Live-Musik auf den Schiffen.

Die Parade startet gegen 10 Uhr am Terrassenufer Dresden, fährt entlang der drei Elbschlösser zum Blauen Wunder und weiter bis nach Schloss Pillnitz. An der Elbinsel vor Schloss Pillnitz findet gegen 12 Uhr das Wendemanöver statt. Ohne Halt geht es mit Swing zurück zum Terrassenufer (Ankunft gegen 13.30 Uhr).

Sächsische Dampfschifffahrt kann nach Insolvenz dank Schweizer Unternehmen weiterfahren

Der Schiffsbetrieb hatte seit Anfang November 2020 pausiert. Normalerweise schippern alljährlich zwischen Mai und Oktober Touristen und Ausflügler mit den historischen Dampfern durchs Elbtal. Nach zwei Niedrigwasserperioden und der Corona-Pandemie musste die Sächsische Dampfschifffahrt GmbH vor knapp einem Jahr Insolvenz anmelden. Im September vergangenen Jahres wurde von der Schweizer United Rivers AG übernommen.

  • Sächsische Dampfschifffahrt
  • Sächsische Dampfschifffahrt
  • Sächsische Dampfschifffahrt
  • Dresden Altstadt Schiffe

So preiswert könnt ihr mit den historischen Schiffen fahren

Tickets für den Linienverkehr auf den Dresdner Dampfern sind ausschließlich online erhältlich. Für eine Kurzstrecke bis zu einer Fahrtdauer von 20 Minuten zahlt ein erwachsener Passagier dort beispielsweise 7,50 Euro. Es sind auch Wochen- und Jahreskarten erhältlich. Weitere Infos, Fahrpläne und Tickets auf: www.saechsische-dampfschifffahrt.de

So unterschiedlich klingen die Pfeiftäne der Raddampfer

Die Dresden

Die Stadt Wehlen

Die Pirna

Die Pillnitz

Lesen Sie auch …