Kultur

36 Museen – ein Ticket – eine Nacht

Museumsnacht Dresden 2021 am 24. Juli

Museumsnacht Dresden
Licht an: Die Museumsnacht in Dresden ist ein besonderes kulturelles Highlight im Sommer. Hier zu sehen der Zwingerhof und ein Blick in die Porzellansammlung. Foto: Matthias Rietschel

Der Dresdner Kultursommer ist in vollem Gange. Und neben den Open-Air-Attraktionen entlang des Elbufers kehrt damit auch eine beliebte Attraktion zurück: die Museumsnacht Dresden.

Nach einem Jahr pandemiebedinger Pause öffnen die Museen am 24. Juli ihre Türen von 18 Uhr bis Mitternacht. 36 Einrichtungen nehmen schon wieder teil, also beinahe das gesamte Spektrum der einzigartigen Dresdner Museumslandschaft. Natürlich sind die weltweit bekannten ‚Dresdner‘ Höhepunkte zu erleben. Die vollkommen neugestaltete Gemäldegalerie Alte Meister mit der beeindruckenden Riege der Canaletto-Gemälde, dem restaurierten Vermeer und natürlich der Madonna von Raffael hat sogar ihren ersten Auftritt bei einer Museumsnacht. Das Deutsche Hygiene-Museum ist dabei und zeigt, wie wir in Zukunft essen werden. Das Stadtmuseum ist im Tabakrausch und präsentiert die Geschichte der Zigarettenindustrie in Dresden. Die Gläserne Manufaktur bietet kostenfreie Führungen jenseits der üblichen Wege an. In 45 Minuten erhalten die Besucher spannende Einblicke in die Fertigung des ID.3 und erfahren, wie sich die Manufaktur in den letzten 20 Jahren entwickelt hat (um Voranmeldung wird gebeten). Und das sind nur vier der Highlights.

Wie es sich für eine der vielfältigsten Kultur- und Kunstszenen gehört, ist das Angebot breit. Die Freunde klassischer Musik können die Karrieren der Jahrhundertsänger Peter Schreier und Theo Adam erkunden im Carl-Maria-von-Weber-Museum, dem ehemaligen Sommerwohnsitz des Komponisten. Im Leonhardi-Museum lassen sich rund um dem idyllischen Museumsgarten die Arbeiten von Strawalde erleben, einem der maßgeblichen Künstler in der DDR. Und in der quirligen Neustadt zeigt das Kunsthaus Künstlerinnen und Künstler auf der Suche nach der Zukunft der Natur.

  • Museumsnacht Dresden
  • Museumsnacht Dresden
  • Museumsnacht Dresden
  • Museumsnacht Dresden

36 Museen – ein Ticket – eine Nacht: Es ist eine begeisternde Vorstellung, eine Sommernacht lang von Gemälden, Eisenbahnen und Kameras zu flanieren, von der Führung zum Konzert und weiter zum Film mit Livemusik, kurz innezuhalten in den Innenhöfen und Gärten der Museen, zu essen und zu reden.

‚online‘ sind bei der Museumsnacht Dresden nur noch die Programmübersicht, die schrittweise auf dem Museumsportal der Stadt aufgefüllt wird, und der Kauf der Tickets. Auch sie gibt es nur online zu buchen. Wer dabei Hilfe benötigt, erhält sich an den bekannten Vorverkaufsstellen und an den Kassen der Museen. Im Ticket inbegriffen ist wie immer auch die An- und Abreise mit den Bussen und Bahnen der Verkehrsverbundes Oberelbe.

Lesen Sie auch …

  • Blick vom Hausmannsturm

    Zwei lange Monate lang ging in der Dresdner Museumsszene gar nichts mehr - bis vieles ins Digitale verlagert wurde.

  • Future Food Hygiene Museum Dresden

    Rind oder Soja? Die Ausstellung „Future Food“ im Deutschen Hygiene-Museum fragt, wie die Ernährung der Zukunft aussehen könnte.

  • Dresden Kultursommer 2021

    Der Dresdner Kultursommer 2021 lockt mit Kunstausstellungen, Open-Air-Konzerten, Filmnächten unter freiem Himmel, Literaturabenden und vielem mehr. Diese Highlights warten auf…