Blasewitz

Blasewitz liegt im Osten von Dresden und ist ein ist ein idyllischer Stadtteil, der für seine malerische Lage an der Elbe bekannt ist. Hier gibt es eine prächtigen Villen aus der Gründerzeit und das berühmte Blaue Wunder, die imposante Stahlbrücke, die Blasewitz mit dem gegenüberliegenden Stadtteil Loschwitz verbindet. Im 19 Jahrhundert entwickelte sich das ehemalige Fischer- und Winzerdorf zu einem wohlhabenden Vorort, in dem viele Fabrikanten, hohe Beamte, Wissenschaftler und Künstler ihren Wohnsitz hatten. Der Schillerplatz ist der zentrale Platz in Blasewitz und ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Der Platz ist nach dem Dichter Friedrich Schiller benannt, der 1785 in Blasewitz zu Gast war. Rund um den Platz finden sich viele Cafés, Restaurants und Geschäfte. Der Schillerplatz ist auch der Ausgangspunkt für viele Spaziergänge entlang der Elbe oder durch den Waldpark Blasewitz.