Freizeit & Familie

Noch bis 21. August: Palais Sommer an 3 neuen Standorten in Dresden

Tägliche Veranstaltungen aus allen Bereichen der Kultur

Foto: newpic.eu/Toni Kretschmer

Der Palais Sommer hat von seiner ursprünglichen Spielfläche am Japanischen Palais Abschied genommen – und ist dabei kräftig gewachsen. An gleich drei neuen Veranstaltungsorten können Besucher im Sommer Kultur satt erleben. Zwischen Musik, Literatur, Kino, Tanz, Malerei und vielem mehr bleiben keine Wünsche offen.

In Dresden ist er jedem ein Begriff: Der Palais Sommer. Er läuft bereits auf Hochtouren – und erfreut sich wie in den Jahren zuvor größter Beliebtheit. In diesem Sommer findet das 1-monatige Gratis-Kulturfestival auf Spendenbasis erstmals nicht mehr auf dem Platz vor dem Japanischen Palais statt, sondern hat sich auf gleich drei neue Veranstaltungsorte ausgebreitet:

  • Im Ostragehege wurde das neu entstandene Festivalgelände Ostra-Dome eingeweiht – fast 150 Veranstaltungen finden hier statt.
  • Am Neumarkt vor der Frauenkirche wird ein gänzlich neues Konzept rund um die Themen Tanz und Kunst verwirklicht.
  • Und im Alaunpark findet das allseits beliebte Yoga-Angebot statt.

Angesichts der Fülle an verschiedensten Programmpunkten, die der Palais Sommer zu bieten hat, kann einem schon fast schwindelig werden – ein Blick ins wohlstrukturierte Programm schafft Abhilfe.

Palais Sommer an der Frauenkirche: Malerei, Literatur, Musik und Tanz

Am Neumarkt am Fuße der Frauenkirche erwartet Besucher noch bis zum 14. August ein neu erarbeitetes Programm, das praktisch alle kulturellen Facetten abdeckt. Neben Ausstellungen wie der FAMA Skulptura, einem eigenen Kunstmarkt, Konzerten, Literaturveranstaltungen, Malworkshops und vielem mehr steht hier eine kulturelle Disziplin ganz besonders im Vordergrund: das Tanzen.

So können Besucher an ausgewählten Sommernächten auch selbst das Tanzbein schwingen – zu Salsa, Tango und Walzer. Auch für Genießer lässt der Standort übrigens keine Wünsche offen: Im eigens entstandenen sächsischen Weindorf präsentieren sich Winzer aus der Region und auch ein Biergarten lädt Durstige zu einer kühlen Erfrischung ein.

Fast 150 Veranstaltungen am Ostragehege

Gemütlich auf der Parkdecke hocken oder im Liegestuhl fläzen, am kühlen Drink schlürfen und dabei dem Bühnenprogramm lauschen und zusehen: Diese herrlich entspannte Atmosphäre gibt es nun auch auf dem neu entstandenen Festivalgelände Ostra-Dome am Dresdner Messegelände. Das Programm könnte nicht vielfältiger sein: Die Bühne wird abwechselnd zur Spielfläche für Konzerte, Klaviernächte, Poetry Slams, Lesestunden, Kinovorführungen und vieles mehr. Fürs leibliche Wohl sorgen zahlreiche gastronomische Anbieter.

Übrigens: Genau wie im Alaunpark werden am Ostra-Dome tägliche Yoga-Sessions angeboten, unter der Woche von 8-9 Uhr und von 17.30-18.30 Uhr. Samstag und Sonntag jeweils von 9-10 Uhr und von 17.30-18.30 Uhr.

Täglich wechselnde Yoga-Sessions im Alaunpark

Apropos Yoga: Das gehört zum Palais Sommer wie die Frauenkirche zu Dresden. Fans der ursprünglich aus Indien stammenden Entspannungstechnik sollten in diesem Jahr unbedingt auch im Alaunpark vorbeischauen, denn dort hält der Palais Sommer ein üppiges Yoga-Angebot in allen erdenklichen Varianten bereit – jeden Tag und völlig kostenlos. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Qi Gong, Strala Yoga, Hatha Yoga, Kundalini-Yoga und Waldyoga, aber auch Partner- und Kinderyoga.

Bis 21. August: Täglich zwei Sessions von 8-9 Uhr und von 18-19 Uhr. Samstag und Sonntag jeweils eine Session von 9-10 Uhr.

Foto: newpic.eu/Toni Kretschmer

Lesen Sie auch …