Freizeit & Familie

Sächsische Staatstheater Dresden: Kostüme für den Zauberer von Oz und König Lear

Teil 4 unserer Serie: Die Traditionsmacher

Mehrfach ausgezeichnet: Die 22-jährige Clarissa Wulff-Woesten ist Maßschneiderin in den Kostümwerkstätten der Sächsischen Staatstheater Dresden. Foto: Nils Bröer

Historisches Wissen und Können zu bewahren, war Dresden schon immer wichtig. Doch anstatt Traditionen lediglich zu konservieren, entwickelt heute eine neue Generation das Erbe ihrer Stadt weiter. Wir stellen junge Dresdnerinnen und Dresdner vor, die mit Leidenschaft ein altes Handwerk praktizieren – und zwischen Vergangenheit und Zukunft eine Brücke schlagen.

Einmal hinter die Kulissen der größten Theater- und Opernbühnen Dresdens schauen: Das war auch der Traum von Clarissa Wulff-Woesten. Die 22-Jährige ist Maßschneiderin in den Kostümwerkstätten der Sächsischen Staatstheater Dresden. Schon als Kind durfte sie durch verschiedene Komparsenrollen das Theatergeschehen miterleben und war sofort fasziniert.

800 Kostüme jährlich allein in der Semperoper

Im Sommer 2021 wurde Clarissa als Sächsische Landesmeisterin der Junggesellen im Damenmaßschneiderhandwerk ausgezeichnet – im November wurde sie Vize-Bundesmeisterin. „Meine Vorbilder sind meine Meister, die eine perfekte handwerkliche Verarbeitung lehren“, so Clarissa. „Irgendwann möchte ich ein Kostüm auf der großen Bühne sehen, das ich selbst entworfen habe.“, schwärmt die Dresdnerin. Sie und das restliche Team schneidern circa 800 Kostüme jedes Jahr maß – allein in der Semperoper.

Gut versteckt zwischen zahllosen Stoffen: Clarissa Wulff-Woesten bei der Arbeit. Foto: Nils Bröer

Millionenpublikum in den Sächsischen Staatstheatern

Die Sächsischen Staatstheater bestehen aus der Sächsischen Staatsoper Dresden, besser bekannt als Semperoper, und dem Staatsschauspiel Dresden. Beide Einrichtungen begrüßten vor den Pandemiejahren 2020/21 jährlich hunderttausende Zuschauer. Die Semperoper als eines der schönsten Opernhäuser der Welt begrüßte in der Spielzeit 2017/18 rund 290.000 Besucherinnen und Besucher.

Frühzeitig Tickets für die Septemberhighlights sichern

Premieren, Uraufführungen sowie beliebte Klassiker: Nach der Sommerpause starten Semperoper und Staatsschauspiel mit zahlreichen Highlights in die neue Saison – vom Kindertheater bis zur italienischen Oper. Nachfolgend ein Auszug des frischen Programms:

Semperoper (hier gehts zum ganzen Spielplan):

Staatsschaupiel (hier gehts zum ganzen Spielplan):

Sie bewahrt den Dresdner Zwinger für die Ewigkeit

Teil 1 unserer Serie: Die Traditionsmacher