Freizeit & Familie

70.000 Frühjahrsblüher – 50.000 Sommerblumen – 15 wechselnde Blumenschauen

Das erwartet Besucher auf der Landesgartenschau Torgau

Landesgartenschau Torgau
Rund 100.000 Blumenzwiebeln, 70.000 Frühjahrsblüher und 50.000 Sommerblumen erblühen auf der Landesgartenschau Torgau. Foto: Landesgartenschau Torgau gGmbH

Blütezeit in Torgau: Zum neunten Mal hat die Sächsische Landesgartenschau (LAGA) gerade ihre Pforten geöffnet. In diesem Jahr fiel die Wahl des Standorts auf das nordsächsische Torgau.

Bis zum 9. Oktober erwartet Besucher dort auf dem insgesamt 24 Hektar großen Gelände vor der malerischen Kulisse von Schloss Hartenfels ein bunt gemischtes Programm aus spannender Landschaftsarchitektur, wechselnden Hallenschauen und natürlich jeder Menge Outdoor-Aktivitäten – ganz nach dem diesjährigen Motto: „Natur. Mensch. Geschichte.“

Landesgartenschau stellt Torgauer Geschichte in den Mittelpunkt

Der ereignisreichen Geschichte Torgaus wird bei der Sächsischen Landesgartenschau eine besondere Bedeutung zuteil. So befindet sich ein großer Teil der Ausstellungsfläche auf dem Stadtpark „Glacis“, der noch zu Festungszeiten im 19. Jahrhundert angelegt wurde. Von dort können Besucher durch insgesamt vier große Themenbereiche bis an die Elbe flanieren. Zunächst geht es vorbei an neu entstandenen Kletterlandschaften zur „Bastion VII“. Sie ist Teil des ehemaligen Hauptwerkes der Landes-Haupt-Festung. Anschließend geht es entlang der Volleyballfelder direkt am Fluss, neben denen die „Elbe Beach Bar“ zu einer kühlen Erfrischung einlädt. Ein Highlight für die kleinen Besucher ist sicher auch der Minizoo „Torgauer Arche“, der in Kooperation mit den Zoos Leipzig und Krefeld entstand.

Wie groß ist die Landesgartenschau 2022?

Wer die Landesgartenschau in voller Pracht auf sich wirken lassen will, sollte dabei vor allem Zeit mitbringen: Ein Rundgang durch das Gelände auf dem über zwei Kilometer langen Hauptweg dauert mindestens eineinhalb bis zwei Stunden. Wer keines der Highlights verpassen will, sollte mindestens vier Stunden für seinen Besuch einplanen.

Musikalische Begleitung bei der Landesgartenschau

Neben malerischen Gärten, einzigartigen Landschaftsprojekten und gastronomischen Juwelen bietet die LAGA auch ein abwechslungsreiches Programm aus Kunst, Kultur und Musik. Am Konzertplatz direkt an der Elbe werden im Laufe der Saison nicht nur musikalische Größen wie Bosse, KARAT oder DJ Ötzi auftreten. Auch regionale Künstler und Vereine geben regelmäßig ihr Können zum Besten. Ein Blick in den umfangreichen Veranstaltungskalender lohnt daher vor einem Besuch. Die meisten Veranstaltungen und Konzerte sind im Ticketpreis bereits enthalten.

Die Landesgartenschau lockt mit umfangreichem Rahmenprogramm

Doch auch abseits musikalischer Untermalung wartet die Sächsische Landesgartenschau mit einer Fülle an Events und Aktivitäten auf: Von regelmäßigen thematischen Führungen über BMX- und Skateworkshops auf dem neu errichteten Skateplatz bis hin zum großen Sommer-Feuerwerk. Rund 800 Veranstaltungen soll es während des 170-tägigen Ausstellungszeitraums geben. Auch Familien profitieren von einem eigens auf sie zugeschnittenen Programm.

Landesgartenschau 2022: Preise, Öffnungszeiten, Anfahrt

Die Anfahrt zur Landesgartenschau ist unkompliziert: Vom nahegelegenen Großraumparkplatz pendeln regelmäßig Shuttlebusse zum Ausstellungsgelände und zurück. Auch per Bahn ist das Gelände bestens zu erreichen: Der Haupteingang zur LAGA befindet sich direkt beim neuen Torgauer Bahnhofsgebäude.

Eine Tageskarte kostet 18 Euro, vergünstigt 14 Euro. Für Kinder und Jugendliche werden nur 5 Euro fällig, für die eigenen Kinder und Enkel zahlen Besucher gar nichts. Neben Dauerkarten gibt es ebenso Rabatte für größere Gruppen und Schulklassen. Tickets können entweder an der Tageskasse oder direkt online auf der Website der LAGA erworben werden. Die Landesgartenschau ist täglich ab 9 Uhr geöffnet und schließt bei Einbruch der Dunkelheit.

Lesen Sie auch …