Freizeit & Familie

Sightseeing vom Fahrradsattel aus: 5 tolle geführte Radtouren in und um Dresden

Von der Innenstadt bis in die Weinberge

Sightseeing in der Altstadt oder Natur pur genießen – Dresden hat für Radfahrer viel zu bieten. Foto: Rainer Weisflog (DML-BY)

Es muss nicht immer der Doppeldeckerbus sein – auch mit dem Fahrrad lässt sich Dresden Elbland hervorragend besichtigen. Das hat gleich mehrere Vorteile. Zum Einen natürlich die gesunde Bewegung an der frischen Luft, die in den meisten Fällen auch Untrainierte leicht schaffen können. Zum Anderen eröffnen sich bei einer Radtour ganz neue Perspektiven. Fünf besonders schöne geführte Radtouren in und um Dresden stellen wir hier vor.

Der Klassiker: Radtour einmal rund um die Stadt

Wer Dresden und seine Umgebung nicht auf eigene Faust erkunden möchte, dem sei diese geführte Radtour wärmstens empfohlen: Ausgangspunkt ist die Dresdner Altstadt. Dort steigen wir in den Sattel und radeln direkt zu einer der traditionsreichsten Produktionsstätten der Stadt: der Gläsernen VW-Manufaktur. Weiter geht es durch den Großen Garten Richtung Striesen, dem bevölkerungsreichsten Stadtteil Dresdens, bis nach Blasewitz, das uns mit seinen prächtigen Villen und der malerischen Elblage in Staunen versetzt. Von Blasewitz aus blicken wir auf die gegenüberliegenden Elbhänge und die drei Elbschlösser. Zum Schluss erreichen wir das Dresdner Szene- und Kneipenviertel Äußere Neustadt, wo wir uns eine wohlverdiente Pause gönnen.

Preis: 19 Euro pro Person, bei zehn Teilnehmern
Dauer: ca. 2 Std. (ohne längere Zwischenstopps)
Streckenlänge: ca. 15 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: einfach
Termine: ganzjährig auf Anfrage
Buchung über: Erlebe Dresden

Der Elberadweg gehört zu den beliebtesten Radfernwegen Deutschlands. Foto: Sylvio Dittrich

Abendradeln des ADFC Dresden (auch für Nichtmitglieder) 

Ein Lichtermeer über der Stadt, bunte Spiegelungen in der Elbe und der heimelig rauschende Wald, sobald man die urbane Hektik verlässt: Nach Sonnenuntergang entfaltet Dresden einen ganz eigenen Charme. Darum ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für eine Radtour zu den schönsten Aussichtspunkten in und um die Stadt. Der ADFC bietet dafür zwei Abendtouren pro Woche an: mittwochs in moderatem Tempo und auf befestigtem Untergrund, donnerstags mit hohem Tempo und auch mal abseits der festen Wege. Die Route endet jeweils zentrumsnah, sodass die Teilnehmer den Abend noch gemeinsam bei Speis‘ oder Trank ausklingen lassen können. Die genaue Tourenbeschreibung ist jeweils aktuell auf der Website des ADFC Dresden unter der Rubrik „Termine“ zu erfahren.

Preis: kostenfrei  
Dauer: 2 bis 3 Stunden
Streckenlänge: mittwochs ca. 25, donnerstags bis zu 50 Kilometer
Schwierigkreitsgrad: mittwochs leicht, donnerstags mittel bis anspruchsvoll
Termine:  mittwochs und donnerstags vom 06.04. bis 22.09.2022
Treffpunkt: 18 Uhr am Goldenen Reiter, Hauptstraße
Eine Voranmeldung ist nicht nötig. 
Weitere Informationen: www.adfc-dresden.de

Die Lößnitzgrundbahn verkehrt zwischen Radeburg und Radebeul. Foto: Martin Förster (DML-BY)

In diesem Jahr zum ersten Mal: Organ and Bikes

Sport und Hochkultur, das scheint zunächst nicht recht zusammenpassen zu wollen. Doch wer an dieser Radtour teilnimmt, wird eines Besseren belehrt. Domkantor Thomas Göbel führt hier höchstpersönlich zu den schönsten Orgeln im Elbland. Denn der Organist ist nicht nur ein Meister an seinem Instrument, er fährt auch leidenschaftlich gern Rad. So geht es von Meißen über Brockwitz bis nach Radebeul, von Orgel zu Orgel. Zwischendurch können die Teilnehmer kleinen Konzerten lauschen, sich kulinarisch stärken und auf ein paar Überraschungen freuen.

Preis: 59 Euro für Erwachsene (inkl. 2x 0,1 l Wein, 1 Snack, 1x 0,3 Schwerter Radler, kleines Erinnerungsstück)
Dauer: ca. 5 Stunden
Streckenlänge: ca. 25 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: leicht
Termine: samstags 16.7., 3.9. und 10.9.2022, Start jeweils 11.30 Uhr am Dom zu Meißen
Vorab können sich die Teilnehmer ein Orgelstück aussuchen, das unterwegs gespielt wird. Die Liste mit Auswahlstücken und weitere Infos gibt es hier.

Die Natur direkt vor der Haustür: In Dresden Elbland gibt es viele tolle Fahrradrouten. Foto: Sven Döring (DML-BY)

Erlebnis-Radtour Moritzburg

Die idyllische Teichlandschaft Moritzburgs hat außer viel Grün auch viele Sehenswürdigkeiten in petto. Auf der Radtour „Erlebnis Moritzburg“ können die Teilnehmer sich selbst ein Bild machen von Orten wie dem Fasanenschlösschen, dem Schlosspark Moritzburg, dem Hellhaus oder dem Käthe-Kollwitz-Museum „Rotes Haus“. Um für die ausgiebige Erkundung der alten Jagdreviere einstiger blaublütiger Bewohner Moritzburgs neue Kraft zu tanken, dürfen die Radelnden unterwegs für einen Mittagsimbiss auf Selbstzahlerbasis einkehren.

Preis: ab 15 Euro pro Person, ab 6 Teilnehmer
Dauer: ca. 4 bis 5 Stunden
Streckenlänge: ca. 18 km
Schwierigkeitsgrad: leicht
Termine: April – Oktober auf Anfrage, Start jeweils ab Moritzburg Information, Schloßallee 3b

Schloss Moritzburg liegt inmitten alter Jagdreviere früherer Dresdner Fürsten und Grafen. Foto: Florian Kneffel (DML BY)

Für Genießer: Geführte Radtour zum Schloss Wackerbarth

Über Moritzburg geht es bei dieser Tour zu Europas erstem Erlebnis-Weingut Schloss Wackerbarth. An diesem geschichtsträchtigen Ort genoss schon manch ein Graf einen edlen Tropfen und selbst August der Starke soll dort rauschende Feste gefeiert haben. Nach Moritzburg gelangen die Teilnehmer der Tour zunächst mit dem Rad und der Lößnitzgrundbahn. Dort angekommen, erwartet sie eine Führung durch die Außenanlagen von Schloss Moritzburg und den Fasanengarten. Des Weiteren gehören die Live-Vorführung einer Falknerei, eine Führung im Landgestüt und der Besuch der historischen Kutschenausstellung zum Programm. In der Straußenwirtschaft am Weinberg dürfen sich die Tourradler stärken, bevor sie bei Weinführung und Weinprobe auf Schloss Wackerbarth in die Fußstapfen der Dresdner Grafen und Könige treten.

Preis: ab 60 Euro pro Person, ab 8 Teilnehmer
Dauer: ca. 8 Stunden
Streckenlänge: 22 km
Schwierigkeitsgrad: leicht
Termine: Mai bis Oktober auf Anfrage
Start und Ziel: wahlweise in Moritzburg oder Radebeul-Altkötzschenbroda
Buchung über: Moritzburg Information

Idyllisches Lusthaus am Fuße der Radebeuler Weinberge. Foto: Martin Förster (DML-BY)

Lesen Sie auch …