Freizeit & Familie

Noch bis Anfang 2023: Notre-Dame-Ausstellung zu Gast in Dresden

Die weltberühmte Kirche zum Greifen nah

Eine Kirche auf Weltreise: Im Palais am Großen Garten erhalten Besucher virtuelle Einblicke in die faszinierende Geschichte von Notre-Dame. Foto: Histovery

Nach dem verheerenden Brand 2019 ist ein Besuch der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame bis auf Weiteres unmöglich. Ganz verzichten müssen wir dennoch nicht auf das Weltkulturerbe: Eine Wanderausstellung nimmt die Kirche mit auf eine virtuelle Reise um die Welt. Aktueller Halt: Dresden.

Das Schicksal hat es nicht gut gemeint mit Notre-Dame: Als Frankreichs berühmteste Kathedrale im April 2019 in Flammen stand, blickte die ganze Welt bestürzt auf Paris. Insgesamt 9 Stunden lang wütete der Brand, bis es den Löschkräften gelang, das Feuer zu bändigen.

„Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“ ermöglicht interaktive Reise durch die Geschichte

Der Schaden war angerichtet: Bis Notre-Dame wieder in altem Glanz erstrahlt, wird es noch sehr lange dauern. Doch auch während der aufwändigen Restaurierungsarbeiten kann man die Kirche besuchen – und muss dafür nicht einmal in die französische Hauptstadt reisen: Dafür sorgt die Wanderausstellung „Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“.

Die Ausstellung gewährt virtuelle Einblicke in das berühmte Kirchenhaus und erzählt ihre spannende Geschichte vor und nach dem schicksalhaften Brand. Nach Stationen in Dubai, Paris und Washington D.C. ist sie auf ihrer Weltreise nun erstmals in Deutschland angekommen – und zwar im grünen Herzen Dresdens, im Palais im Großen Garten.

Notre-Dame in Dresden erleben – Moderne Technologie macht’s möglich

Durch moderne Technologie wird das Wahrzeichen Frankreichs auf einer Fläche von 850 Quadratmetern aus der Ferne erfahrbar: So erwarten Besucher Augmented Reality-Stationen, interaktive Modelle und Projektionen der Kirche, die sie durch die 850-jährige Geschichte des weltberühmten Sakralbaus führen.

Das „HistoPad“, ein interaktiver Tablet-Guide, stellt neben spektakulären 360-Grad-Ansichten und 3D-Modellen auch die Restauratoren vor, die Notre-Dame in den kommenden Jahren wiederherstellen sollen. Das nachfolgende Video gibt einen ersten Einblick in die Ausstellung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neugierig geworden? „Notre-Dame de Paris – Weltreise einer Kathedrale“ gastiert noch bis zum 8. Januar 2023 in Dresden. Ein zeitnaher Besuch im Sommer lohnt sich, denn im Anschluss bietet sich der Große Garten herrlich für einen entspannten Spaziergang entlang seiner Themengärten an. Oder man steigt einfach in die Parkeisenbahn, die direkt zu den schönsten Ecken des 147 Hektar großen Areals führt.

Notre-Dame-Ausstellung: Alle Infos auf einen Blick

Adresse: Palais Großer Garten, Hauptallee 8, 01219 Dresden

Tickets: Ein Ticket zur Ausstellung kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Für Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren werden nur 3 Euro fällig. Hier geht’s zum Ticketshop.

Öffnungszeiten: Mo-So 10-18 Uhr, letzter Einlass 16.30 Uhr

Lesen Sie auch …