Kultur

Geschichte erleben: Vier Augmented Reality-Ausstellungen in Dresden Elbland

Teil 2 unserer Serie: Dresdner Museen, die ihr besuchen müsst

Mit VR-Brille in die Vergangenheit radeln: Die Augmented-Reality-Ausstellung Dresden Xperience macht es möglich. Foto: Thomas Schlorke

Wie muss das Leben damals wohl gewesen sein? Dank neuester Technik können Kuratoren des 21. Jahrhunderts Ausstellungen konzipieren, die virtuelle Zeitreisen ermöglichen. Augmented Reality heißt diese noch junge Technik und beschreibt Darstellungsformen, die die Realität erweitern. In Dresden Elbland können Besucher an gleich vier Orten erleben, wie ihre Umgebung vor Jahrhunderten aussah, an reich gedeckten Festtafeln vorübergehen oder Gast auf der Hochzeit von Friedrich August II. sein – jener Hochzeit, die bis heute Europas glanzvollste gewesen sein dürfte.

Zwinger Xperience – eine Zeitreise durch die Geschichte eines der bedeutendsten Barockbauwerke der Welt

Was ist zu sehen? In der Hightech-Erlebnis-Ausstellung „Zwinger Xperience“ reist ihr zurück in der Zeit. In eine Epoche überschäumenden Lebens und ausschweifender Feste. Dank Virtual Reality, 270-Grad-Projektionen und neuester Audiotechnik könnt ihr die Geschichte des berühmten Dresdner Zwingers erleben wie nie zuvor. Seid Gast auf der Hochzeit von Friedrich August II., bestaunt glamouröse Paraden und erfahrt mehr über utopische Pläne für das barocke Bauwerk.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für wen besonders geeignet? Für all jene, die gespannt darauf sind, wie Wissensvermittlung dank neuester Technik im 21. Jahrhundert funktioniert.

Das Highlight? In futuristisch anmutenden Fahrrädern können die Besucher mittels Virtual-Reality-Brille durch vier Zeitzonen radeln – vorbei an virtuellen Bauten die zeigen, wie der Zwinger nach Plänen ambitionierter Architekten und vermessener Regenten hätte aussehen sollen.

Gibt es seit wann? Die Hightech-Erlebnis-Ausstellung Zwinger Xperience wurde im Juni 2021 eröffnet.

Wo? Im ältesten Teil des Dresdner Zwingers: in der sogenannten Bogengalerie L und dem Französischen Pavillon.

Festung Xperience – 450 Jahre wechselvolle Geschichte Dresdens erleben

Was ist zu sehen? Die Festung Dresden birgt so einige Geheimnisse. Welche? Um das zu erfahren, müsst ihr hinabsteigen, in die mittelalterliche Anlage. Hinter meterdicken Mauern nimmt euch Herzog Moritz in der Ausstellung Festung Xperience mit in die dunklen Gewölbe und auf eine abenteuerliche Zeitreise durch 450 Jahre wechselvolle Geschichte Dresdens. 360-Grad-Projektionen und 3D-Soundtechnologie inklusive.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Highlight? Die Ausstellung an sich – denn hier treffen 450 Jahre alte Gewölbe auf modernste 360-Grad-Projektionen und 3D-Soundtechnologie.

Für wen besonders geeignet? Für Geschichtsinteressierte, Technikbegeisterte und alle, die Geschichte hautnah erleben wollen.

Gibt es seit wann? Die multimedialen Zeitreise wurde im November 2019 eröffnet.

Wo? Unterhalb der Brühlschen Terrasse in der mittelalterlichen Festungsanlage.

Albrechtsburg Meißen – Deutschlands ältestes Schloss mit dem HistoPad erkunden

Was ist zu sehen? Die Albrechtsburg Meißen ist Deutschlands ältestes Schloss – und noch dazu ein besonders beeindruckendes, das zu den berühmtesten und schönsten Architekturdenkmäler der Spätgotik zählt. Wie es hier einst aussah, als die Landesherren ihre Macht zelebrierten, können Besucher Dank des HistoPads erleben. Dabei handelt es sich um einen interaktiven Tablet-Guide, mit dem die Besucher zurück ins 15. Jahrhundert reisen. Interaktiv mit Augmented Reality und 3D-Animationen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Highlight? Selbst zugemauerte Türen können die Besucher dank des HistoPads öffnen.

Für wen besonders geeignet? Für alle, die sich fürs 15. Jahrhundert interessieren und die Geschichte schon immer mal in den Händen halten wollten.

Gibt es seit wann? Bereits 1881 wurde die Albrechtsburg Meißen der Öffentlichkeit als Museum übergeben. Mit einem HistoPad kann man sich seit August 2020 auf Zeitreise durch die historischen Schlosssäle begeben.     

Wo? Das älteste Schloss Deutschlands thront seit 1471 hoch über der Elbe auf dem Burgberg der Porzellan- und Weinstadt Meißen.  

Schloss Moritzburg – das Märchenschloss zu Augusts Zeiten erleben

Was ist zu sehen? Schloss Moritzburg ist wahrlich ein Märchenschloss. 1542 inmitten eines Teiches als Jagddomizil errichtet, ließ August der Starke es vom berühmten Baumeister Matthäus Pöppelmanns zu einem prachtvollen Barockschloss umbauen. Rauschende Feste wurden hier gefeiert. Schade, dass wir nicht dabei waren! Nur gut, dass im Schloss Moritzburg Geschichte wieder lebendig wird. Mit einem HistoPad, einem interaktiven Tablet-Guide, können die Besucher 15 Zeittore durchschreiten und ins 18. Jahrhundert zurückreisen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Highlight? Die Besucher können versteckte Schätze finden und sich eine Belohnung sichern.

Für wen besonders geeignet? Für alle, die wissen wollen, wie des Königs Privatgemächer aussahen und wie die Damen im 18. Jahrhundert am Hof gekleidet waren.

Gibt es seit wann? Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde im Schloss ein Museum für barocke Wohnkultur eingerichtet. Seit April 2021 lässt sich die jahrhundertalte Geschichte mit einem HistoPad erfahren.

Wo? Sachsens schönstes Wasserschloss liegt inmitten der weitläufigen Moritzburger Teich- und Parkanlage, direkt vor den Toren Dresdens (17 Kilometer entfernt).    

Hier geht es zum Teil 1 unserer Serie „Dresdner Museen, die ihr besuchen müsst“:

Weber, Schiller, Kügelgen & Co.: Dresdner Museen für einzigartige Persönlichkeiten

Weber, Wagner, Kügelgen: Unzählige große Persönlichkeiten lebten in Dresden. Wer mehr über sie erfahren möchte, sollte diese Museen besuchen.

Hier geht es zum Teil 3 unserer Serie „Dresdner Museen, die ihr besuchen müsst“:

Von Raffael bis Rodin: 4 Dresdner Galerien von Weltklasse

Eine Reise durch die Kunstgeschichte gefällig? Eine Begegnung mit Raffael, Richter und Rodin? Dann hier entlang.

Hier geht es zum Teil 4 unserer Serie „Dresdner Museen, die ihr besuchen müsst“:

Erinnern und verstehen: Geschichtsmuseen und Gedenkstätten in Dresden

Teil 4 unserer Serie: Dresdner Museen, die ihr besuchen müsst

Lesen Sie auch …