Kultur

Edgar Degas‘ „Kleine vierzehnjährige Tänzerin“ im Jahr 2021

Teil 4 unserer Fotoserie „Ewige Momente“

Cindy Hammer Ewige Momente
Mit erst 20 Jahren machte Cindy Hammer ihr Tanzdiplom und gründete ihr eigene Company "Go Plastic". Foto: Felix R. Krull

Seit jeher bedingen die Dresdner und ihre Stadtgeschichte einander. Auch heute noch leben die großen Kunstschätze der alten Meister in den Bewohnern weiter. Für Stadtbesucher verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart zu einer anziehenden Einheit – wie unsere Fotoserie beweist. Heute: Teil 4 - Edgar Degas' „Kleine vierzehnjährige Tänzerin“.

Um 1880 schuf Edgar Degas seine „La Petite Danseuse de quatorze ans“ („Kleine vierzehnjährige Tänzerin“). Modell für die 98 Zentimeter große Wachsfigur stand die Tänzerin Marie van Goethem im Alter von 14 Jahren. Das Original wird in der National Gallery of Art in Washington verwahrt. Die 29 Bronzeabgüsse gingen an Museen weltweit – auch an die Dresdner Skulpturensammlung.

Mit 11 Jahren begann Cindy Hammer ihr Studium an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Heute arbeitet sie erfolgreich als freiberufliche Tänzerin und Choreografin. Die Anspannung und Konzentration, die man im Körper von Degas’ Skulptur spürt, sind Teil ihres Lebens.

Lesen Sie auch …